Informationen

Wann?

Das 44. Fest der Fantasie findet vom 22.-30. August 2015 auf Burg Ludwigstein statt.

Geschlossene Veranstaltung

Es handelt sich um eine geschlossene Veranstaltung für Mitglieder des Fantasy Club e.V. oder des Vereins für Feste der Fantasie e.V. und deren Angehörige. Das hat viele Vorteile für die Veranstalter, gebt daher bitte bei der Anmeldung an, in welchem Status ihr teil­nehmt. Wer noch kein Mitglied ist, der sollte am besten die Mitgliedschaft unter fantasy-club-online.de wählen, da diese auch für spätere Feste die beste Ausgangsbasis ist. Die Webseite des Vereins für Feste der Fantasie e.V. findet sich unter verein-fuer-feste-der-fantasie.de – auch da gibt’s ein Antragsformular.

Führung über das Fest für Interessierte

Die Burgverwaltung hat in Abstimmung mit uns das Fest der Fantasie in seiner Veranstaltungesbroschüre erwähnt. 

https://www.dropbox.com/s/9l7w1t1zhadpogh/broschuere_ludwigstein.pdf?dl=0

Für Interessierte gibt es am Montag, dem 24. August um 17:00 eine Führung über das Festgelände. Michael und Uwe leiten diese.

Anmeldeformulare

Nach der dritten Anfrage, daß keine Anmeldeformulare zu finden sind, wollen wir hier unsere Gäste nicht beschimpfen ("Augen Auf"), sondern echten Service bieten. Hier sind die direkten Links auf die Aufnahmeformulare... 

  • Fantasy Club (hier)
  • Verein für die Feste der Fantasy (hier)

Minderjährige

Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahren können nur in Anwesenheit eines Personensorgeberechtigten am Fest teilnehmen. Jugendliche ab 16 können mit einer Aufsichtsführenden Begleitperson teilnehmen. Ein Merkblatt und ein Formular für die Übernahme der Aufsichtspflicht findet Ihr auf der Anmeldungswebsite.

WLAN

Es wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kein WLAN auf der Burg geben. Viele Mobilfunknetze bieten auch nur tröpfchenweise Internetverbindung an, einzig ein wenig LTE von der Telekom wurde schon gesichtet.

Hunde

Das Mitbringen von Hunden ist grundsätzlich erlaubt. Ihr Aufenthalt in den Innenräumen der Burg ist allerdings untersagt, wer also zeltet hat kein Problem. Achtet bitte im Sinne gegenseitiger Rücksichtnahme darauf, dass niemand durch das Tier belästigt wird. Analog gilt das auch für andere zahme Haustiere.

Bettwäsche …

… muss mitgebracht werden oder kann für 6 Euro geliehen werden.

Rauchverbot

Aus traditionellen Gründen herrscht auf der Burg Rauchverbot. Das Fest 1995 auf Burg Ludwigstein war das erste Fest, auf dem Rauchverbot herrschte. Es gab damals ein gewaltiges Aufbegehren und Wehgeschrei – aber dann ist damals doch keiner daran gestorben. 1998 hat es die Finsternis auf dem Burgfest dann sadistischer Weise wieder verboten und auch das Steinvolk hat 2001 diese Verordnung nicht aufgehoben – vermutlich aus Angst um ihre Mumienbinden. Und wir machen das als 4. Veranstalter eines Festes auf Burg Ludwigstein genauso.

Geraucht werden kann im gesamten Außenbereich der Burg. Wenn aber jemand einen der zahlreichen Rauchmelder in der Burg auslöst, wird das teuer für denjenigen. Da sich in der Burg ein Archiv befindet, zögert die Feuerwehr nicht lange und rückt sofort an.

Wir machen Euch hiermit explizit darauf aufmerksam, das hier das Verursacherprinzip gilt: Wer den Alarm ausgelöst hat, zahlt die Show - inklusive Feuerwehr und Tatü-tata!
Also nehmt Euch zusammen und raucht draußen, wenn es denn unbedingt sein muss.

Burgfrieden

Die Veranstalter möchten darauf hinweisen, dass diese Regeln zwar von der Jugendburg stammen, aber von uns auch nicht besser hätte erlassen werden können.
Deshalb beherzigt, damit ein friedliches Miteinander möglich ist, das Folgende:

- Begegnet allen offen, die auf der Burg sind und sich an die Regeln halten.
- Singt in gemeinsamen Runden aufeinander zu und nicht nebeneinander her.
- Seid in Euren Bräuchen darauf bedacht, die Gefühle der anderen zu achten.
- Würdigt die Leistung der anderen, auch wenn sie auf anderen Feldern liegt.
- Sucht nach dem, was Euch verbindet, geht auf die zu, die Euch fremd sind.
- Sprecht bei Meinungsverschiedenheiten mit den anderen, nicht über sie.
- Vertraut den anderen und den Regeln, die von allen getragen werden.

Die Burg ist ein Ort für einen freien Austausch, für gegenseitige Anregungen und für ein gemeinsames Tun der Gruppen. Sie ist kein Ort für politische Agitation.

Und wer den Regeln zuwiderhandelt, den weisen wir darauf hin, dass die Burg nicht nur über ein Verlies, sondern auch über ein Zimmer namens „Der Sarg“ verfügt.

Schwimmbad

Auf der Burg steht uns ein Schwimmbad zur Verfügung. Es wird am Tage mehrere Stunden geöffnet sein. Natürlich gelten auch hier, wie bei jedem öffentlichen Schwimmbad, die üblichen Hygiene und Sicherheitsvorschriften:

Keine Getränke oder Speisen im Badebereich,
Keine – oder nur „schwimmbadtaugliche“ Gewandung (also z.B. nix mit Fell)
Keine angetrunken oder anderweite zugedröhnten Personen im Bad

Achtung: Jeder betritt diesen hochgefährlichen Raum auf eigene Gefahr! An der Anmeldung kann der Schlüssel bei Bedarf ausgeliehen werden - wir übernehmen aber explizit keinerlei Verantwortung für alles, was dort passiert - Ihr seid gewarnt. 

Sauna

Wie jedes Mal bisher, so ist es auch diesmal möglich, gegen geringes Entgelt Saunagänge zu buchen. Wenn ihr eine kleine Gruppe zusammenhabt sprecht bitte einen Festveranstalter an – wir werden versuchen einen Belegungsplan auf die Beine zu stellen. Es können pro Saunagang 8-10 Personen die Sauna benutzen, und üblicherweise wird die Saune 2 Stunden weise gebucht. Näheres erfragt bitte auf dem Fest.

Ach ja – was die Benutzungsregeln angeht: siehe Schwimmbad - auf eigene Gefahr!

Festwährung

Zur großen Überraschung aller wird es genau dieselben Münzen wie sonst auch geben: Legis, Diademe, Gräten und die kleinen gelben Dinger.

Parkplätze

Gibt es leider nicht direkt an der Burg. Wir haben aber extra ein paar Oger engagiert, um das Anreiten und Ausladen, sowie das Entsorgen der Gefährte in chaotische, aber überschaubare Bahnen zu lenken: Wer zu lange braucht, der wird gegessen - basta.

Es wird also wieder Fahrdienste, Parkplatzwächter und echauffierte Ladies geben, die zu wenige Extrawürste bekommen und deswegen dann den ganzen Laden aufhalten. Stimmt Euch schon mal drauf ein.

Abholdienst vom Bahnhof

Meldet Euch bei Fahrdienst@remove-this.fdf2015.de … oder nehmt ein echtes Taxi.