Goldrausch – Leute aus allen sechs Ecken Magiras eilen herbei, um Profit zu machen. Doch nicht jeder sucht nach Gold. So mancher ist sich sicher, dass mit Handel mehr zu verdienen ist.

Wild geht es auf dem Markt zu, Legales und Illegales ist zu haben. Höker verkaufen kleine Waren des täglichen Bedarfs, Imbisse sprießen nur so aus dem Boden, Claims werden an den Interessierten gebracht, manches Vergnügen lockt Genießer wie Bedürftige, Kleidung, Waffen und Werkzeuge werden feilgeboten. Kurzum – es gibt alles für jeden. Die wenigen Ordnungshüter sind kaum in der Lage, die schlimmsten Auswüchse einzu­dämmen.

Wir möchten einen lebhaften Markt mit viel Ambiente und hoffen, dass ihr euch rege beteiligt (und wenn ihr nur aus einem Bauchladen heraus für kurze Zeit Lederbänder, Zierknöpfe oder Ähnliches anbietet; auch Spiele wären eine gute Sache, doch beachtet bitte, das Dosen­werfen im Reich des Feuers illegal ist).

Vom Haus gibt es am Markttag kein Abendessen, also lasst euch etwas einfallen.

Liebe Magiraner, bringt bitte Essgefäße mit - Plastik- und Pappteller sind echte Ambien­tekiller. Auch die Stände sollen zu einem schönen Markt beitragen, also verzichtet bitte auf nackte Billigplastik-Pavillons ohne um- oder verhüllende Deko.

Nach der Markteröffnung zeigt euch bitte nur in Gewandung im Marktbereich. Das ist eine Chance vorzuführen, was ihr an Ideen und Gewandungen außer der Zeremonienabend­ausstattung besitzt.

Bitte meldet eure Marktstände an. Wir möchten möglichst bis Anfang August wissen, ob ihr Strom braucht, wieviel Platz ihr benötigt und was ihr anbieten wollt. Bauchladen- und Kleindeckenhändler brauchen nur mitzuteilen, was sie vertreiben wollen.

 

Kontakt für den Markt: markt@remove-this.fdf2015.de